.

Tragen Sie nur, was Ihnen passt !

Der eigene Anspruch zählt.

.

Ihre persönliche Contactlinse

.

www.die-persoenliche-contactlinse.de

.

.

Testen Sie das Risiko einer hohen Kurzsichtigkeit

im Erwachsenenalter

jetzt kostenlos auf:

www.myopiacare.org/de

.

..

Unser Service für alle, die von Heuschnupfen geplagt sind:

.

.Pollenflug-Kalender Oktober  2017

Brennnesswel und Gänsefuß

.

.Pollenflug-Kalender November 2017 bis Januar 2018

Kein Pollenflug zu erwarten

.

Wir empfehlen zur Befeuchtung der Augenoberfläche (mit oder auch ohne) Contactlinsen:

HYCOSAN - Nachbenetzungstropfen

- ohne Konservierungsstoffe

- mit körpereigener Substanz

- im patentierten Fläschchen für sterile Anwendungen über  Monate

- zum Preis von nur 15,50 €

.

.

.Neuer Bundes-Vorstand der VDCO ab Oktober 2017

Der Bundes-Vorstand der Vereinigung Deutscher Contactlinsenspezialisten und Optometristen e.V. (VDCO) wurde anlässlich der Jahrestagung “Sicht.Kontakte 2017” in Hamburg neu gewählt.

In den Bundes-Vorstand wurden u.a. gewählt:  1 Vorsitzender Stephan Hirschfeld, (M.Sc. staatl. gepr. Augenoptikemeister / Optometrist), Hankensbüttel; Reinhard Fröhlich (staatl. gepr. Augenoptikermeister/Optometrist) Saarbrücken; Ralf Bachmann (M.Sc. US Optometry) Emden; Judith Seidel (M.Sc. Dipl Ing. Augenoptik) CH-Zürich, Esther Adam (M.Sc. Dipl Ing. Augenoptik), Berlin; Dr. Marieh Esmaeelpour, A-Wien, Amelie Schulze (m.Sc., B.Sc. Augenoptik/Optometrie); Florian Ambros (B.Sc. Augenoptik, M.Sc. cand. Vision Science and Business Optometrie) Tiefenbach bei Passau;

Die VDCO wünscht diesen Personen einen guten Start und gute  Vorstandsarbeit in den nächsten drei Jahren.

.

.

Contactlinsen und Allergie

Der Frühling und der Sommer stehen vor der Tür und die Pollen schwärmen aus. Für viele Menschen ist diese Zeit nicht nur mit  Frühlingsgefühlen sondern auch mit allergischen Reaktionen, z. B. mit  Heuschnupfen, verbunden. Der Heuschnupfen wird, wie auch andere Allergien, durch direkten Kontakt mit so genannten Allergenen, beim Heuschnupfen den  Pollen, ausgelöst und bewirkt in der Regel ein Anschwellen der Schleimhäute, Juckreiz, Niesattacken, Augenbrennen und Fremdkörpergefühl in den Augen. Die Nase läuft, die Augen tränen. Um grundsätzlich festzulegen, welche Pollen  allergische Reaktionen hervorrufen, sollte man beim Allergologen einen  umfassenden Allergietest durchführen lassen.

Was bedeutet eine Pollenallergie für betroffene  Contactlinsenträger(innen)? Und: Können die Contactlinsen während der Heuschnupfenzeit getragen werden?

Diese Frage kann nicht allgemein gültig beantwortet  werden. Es zeigt sich aber, dass teilweise Contactlinsen sogar einen Schutz des  Auges vor den Pollenattacken darstellen. Stören die Contactlinsen aber während  der Heuschnupfenzeit, sollte in dieser Phase auf eine Brille zurückgegriffen  werden.

Vor allem für Träger harter Contactlinsen ist es sinnvoll, sobald die allergischen Beschwerden abgeklungen sind, einen Termin für die jährliche Nachkontrolle beim Contactlinsenspezialisten zu vereinbaren. Eventuelle Ablagerungen, die sich in der Heuschnupfenzeit verstärkt bilden  können, können dann sicher erkannt und gegebenenfalls entfernt werden.

Zusätzlich können folgende Tipps der Vereinigung Deutscher Contactinsen-Spezialisten e. V. (VDC) beachtet werden, die betroffenen  Personen nicht nur das Tragen von Contactlinsen während dieser kritischen Zeit  erleichtern:

-  Im Frühling oder im Sommer eher auf Joggen, Radfahren, Inlineskaten verzichten.

-  Umsteigen auf Wassersportarten.

-  Tragen einer Sonnenbrille (Schutz der Augen vor Blendung und Pollen).

-  Abendliches Haarewaschen (Pollen werden weggespült).

-  Beim Autofahren Fenster möglichst geschlossen halten.

-  Den Rasen im Garten durch regelmäßiges Mähen kurz halten.

-  Die Wohnung nur kurzzeitig lüften.

-  Ferien in der Höhe (Gebirge) oder am  Meer.

-  Über die Pollensituation am Urlaubsort  informieren.

-  In Lüftungsanlagen Pollenfilter einbauen  (Klimaanlage, Auto, etc.)

Zusätzlich gilt, natürlich auch wenn die Pollen fliegen, die Tragezeit von weichen Contactlinsen nach einem Jahr und formstabilen Contactlinsen nach zwei Jahren nicht zu überschreiten. Austauschsysteme sollten  nur innerhalb der vorgeschriebenen Tragezeit benutzt und rechtzeitig  ausgetauscht werden. Gute Contactlinsenhygiene, Lidhygiene und bei Bedarf unkonservierte Nachbenetzungslösungen helfen mit, Beschwerden zu lindern.  Mit  diesen Tipps wünscht Ihnen die VDC einen schönen, beschwerdefreien Frühling und  Sommer.

.

Hausmitteilung August 2015

Seit Ende Juli 2015 können Sie ein neues, freundliches Gesicht bei uns begrüßen.

Uns ist es gelungen, Frau Michaela Kather (*1990) für uns und für Sie zu gewinnen.

Frau Kather wird uns in der Contactlinsen-Anpassung unterstützen und die Qualität

unserer Arbeit für Ihre Zufriedenheit rund um die Contactlinse noch erhöhen.

Nach ihrem Abitur schloss Frau Michaela Kather ihr Studium an der Fachhochschule

Aalen 2014 als Bachelor of Sciences (B.Sc.) Augenoptik ab.

Bereits während des Studiums absolvierte sie Ihr Praxis-Semester in

St. Gallen / Schweiz bei der Firma Galifa, Hersteller und

Anpass-Institut für individuelle Präzisions-Contactlinsen,

sowie in der Augenklinik Trier und...  ...bei uns.

Danach führte Ihr Weg nach Konstanz, wo sie die Contactlinsenabteilung

eines großen Augenoptik-Fachgeschäfts leitete.

Und nun kommt sie in Ihrer Heimat Trier wieder ein Stück näher.

Freuen Sie sich mit uns auf Michaela Kather und bringen Sie ihr das gleiche

Vertauen entgegen, wie Sie es uns die letzten Jahre geschenkt haben.

Lernen Sie Frau Kather bei Ihrem nächsten Besuch kennen.

 

..

.

.Neuer Bundes-Vorstand der VDCO ab Oktober 2014

Der Bundes-Vorstand der Vereinigung Deutscher Contactlinsenspezialisten und Optometristen e.V. (VDCO) wurde anlässlich der Jahrestagung “Contact 14” in Berlin neu gewählt.

In den Bundes-Vorstand wurden gewählt: Maarten Hobé (1. Vorsitzender) M.Sc. Dipl Ing. Augenoptik  (FH) Düsseldorf ; Stephan Hirschfeld, (M.Sc. staatl. gepr. Augenoptikemeister / Optometrist), Hankensbüttel; Reinhard Fröhlich, staatl. gepr. Augenoptikermeister/Optometrist, Saarbrücken;  Judith Seidel (M.Sc. Dipl Ing. Augenoptik) CH-Zürich, Esther Adam (M.Sc. Dipl Ing. Augenoptik), Berlin; Dr. Marieh Esmaeelpour, A-Wien, Roger Anhalm (Dipl Augenoptiker SBAO M.Sc.), CH-Olten

Die VDCO wünscht diesen Personen einen guten Start und gute  Vorstandsarbeit in den nächsten drei Jahren.

.

Februar  2014

.

An alle Kunden, die an unserem Contactlinsen Comfort Concept CCC® teilnehmen:

 Umstellung der Lastschrifteinzüge vom Einzugsermächtigungsverfahren auf das

SEPA-Basis-Lastschriftverfahren und weitere Nutzung der Einzugsermächtigung

 Wir nutzen bei der bestehenden Geschäftsbeziehung mit unseren Contactlinsen Comfort Concept CCC® Kunden für Zahlungen die Lastschrift (Einzugsermächtigungsverfahren).

Als Beitrag zur Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums (Single Euro Payments Area, SEPA) stellen wir ab dem 01.02.2014 auf das europaweit einheitliche SEPA-Basis-Lastschriftverfahren um.

Die bereits erteilte Einzugsermächtigung wird dabei als SEPA-Lastschriftmandat weitergenutzt.

Dieses Lastschriftmandat wird durch

 

- unsere Gläubiger-Identifikationsnummer : DE81ZZZ00000010539

- und die Mandatsreferenz, die dem Kontoauszug Februar 2014 zu entnehmen ist,

 

gekennzeichnet. Dieses Lastschriftmandat wird von uns bei allen Lastschrifteinzügen angegeben.

Da diese Umstellung durch uns erfolgt, braucht von unseren CCC-Kunden nichts weiter unternommen zu werden.

Lastschriften werden weiterhin von den uns bekannten Konten eingezogen.

 

Sofern Sie Fragen zu diesem Schreiben haben, kontaktieren Sie uns gerne. .

 

Saarbrücken, im Herbst 2011

Nach über 47 Jahren hat unser geschätzter Kollege, Augenoptikermeister Jens Wrede, sein Institut “Contactlinsen Wrede”, Bahnhofstraße in Saarbrücken, für immer geschlossen.

Gerne übernehmen wir die Betreuung seiner Contactlinsenkunden auf fachlich hohem Niveau.

Wir wünschen Herrn Jens Wrede für seinen weiteren beruflichen Weg viel Erfolg und alles Gute !

.

.

.

Neuer Bundes-Vorstand der VDCO ab Oktober 2011

Der Bundes-Vorstand der Vereinigung Deutscher Contactlinsenspezialisten und Optometristen e.V. (VDCO) wurde anlässlich der Jahrestagung “Contact 11” in München neu  gewählt.

Neue Mitglieder des Vorstandes sind: Marieh Esmaeelpour (Wien), Esther Adam (Berlin) und Mario Renert (Innsbruck)

Vom alten Vorstand wurden wiedergewählt: Prof. Dr.  Manuel Fraatz (Beuth Hochschule, Berlin) (1.Vorsitzender); Prof. Dr. Stephan Degle (Schatzmeister) Jena,  Dipl. Ing. (FH), M.S., Dipl. Kfm. (Univ.); Hans-Jörg Etzler (2. Vorsitzender) Arnsberg, Dipl. Ing. Augenoptik (FH); Maarten Hobé (2. Vorsitzender) Dipl Ing. Augenoptik  (FH) Düsseldorf ; Stephan Hirschfeld, staatl. gepr. Augenoptikemeister / Optometrist, Hankensbüttel; Reinhard Fröhlich, staatl. gepr. Augenoptikermeister/Optometrist, Saarbrücken; Reya Kons (Dipl. Ing. Augenoptik), Berlin; Judith Zagolla (Dipl Ing. Augenoptik) CH-Speicher

Die VDCO wünscht diesen Personen einen guten Start und gute  Vorstandsarbeit in den nächsten drei Jahren.

.

.

 .

.

Ab sofort neu in unserem Angebot:

Orthokeratologie - die neue Freiheit des Sehens !

 Verbessern Sie Ihre Sehqualität im Schlaf

Tagsüber die neue Freiheit des Sehens  genießen

seefree® 

die “andere” Art, Contactlinsen zu tragen

Was ist Orthokeratologie?

Orthokeratologie ist der Fachausdruck für die vorübergehende Eliminierung oder Korrektur der Myopie (Kurzsichtigkeit) durch die Anpassung und  das Tragen formstabiler Linsen mit speziellem Design. Diese Methode gibt es seit  den Sechzigerjahren, die Erfolge waren allerdings bescheiden und nur durch viele  Veränderungen der Linsengeometrien während der Anpasszeit möglich. Entsprechend hoch waren der zeitliche und wirtschaftliche Aufwand.

Durch den Einsatz von neuartigen Orthokeratologie-Linsen mit reversen  Geometrien, durch computergestützte SML-Fertigungsverfahren hergestellt, ist diese Methode sicher, schnell und vorhersagbar geworden.

Die Linsen werden nur über Nacht, während des Schlafes getragen. Sie modellieren gezielt die Topographie der Hornhaut, um tagsüber, während der  Wachphase, eine gute Sehleistung ohne Brille oder Contactlinsen zu ermöglichen. Diese Art der Myopiekorrektur ist im Gegensatz zur refraktiven Chirurgie nicht invasiv und voll reversibel.

Die Korrektur der Kurzsichtigkeit wird nur durch das regelmäßige Tragen  der Linsen aufrechterhalten, ansonsten formt sich die Hornhaut wieder in den ursprünglichen Zustand zurück.

Für wen ist Orthokeratologie geeignet?

Für Myope (Kurzsichtige) bis max. 4 Dioptrien Korrektur mit einem  Astigmatismus (reine Hornhautverkrümmung) bis max. 1,5 Dioptrien. Die volle Korrektion wird in der Regel nach 3 - 4 Tagen erreicht. Bei sehr trockenen Augen, vor allem aber bei Hornhautauffälligkeiten und -irregularitäten muss von  dieser Korrektionsart abgesehen werden.

Vorgehen bei der Linsenanpassung

Die Anpassung für Orthokeratologie ist aufwendiger als eine herkömmliche Linsenanpassung. Für eine sichere, effektive und verantwortungsvolle Anpassung  ist folgendes Prozedere notwenig:

- Beratungsgespräch, Prüfung der Eignung, Vermessung und Untersuchung  der Augen

- Abgabe der Linsen und Einweisung in den Gebrauch sowie Handhabung und  Pflege

- Kontrolle am Morgen und Abend nach dem ersten Tragen über  Nacht

- Kontrolle nach ca. 3 - 5 maligem Tragen über Nacht morgens und abends

- Kontrolle nach ca. 1 - 2 Wochen Tragezeit.

- Eine Kontrolle jeweils morgens und abends nach ca. 1 Monat

- Abgabe der Ersatzlinsen

- Danach regelmäßige Kontrollen halbjährlich

- Regelmäßiger Linsenaustausch nach einem Jahr*

* Ortho-K-Linsen werden mit mordernster Fertigungstechnologie  individuell aus einem hochgasdurchlässigen Material gefertigt, um auch während des Schlafs die Hornhaut des Auges optimal mit Sauerstoff zu versorgen. Diese  Materialien sind jedoch einem höheren Verschleiß unterworfen. Damit die  Eigenschaften der Linsen optimal bleiben, muss die Pflege gewissenhaft und  gemäss den Empfehlungen des Anpassers erfolgen.

Die Linsen sind optisch so korrigierend, dass auch mit aufgesetzten  Linsen eine optimale Sehleistung erreicht werden kann. In der Anpassphase können zur Optimierung des Sehvermögens tagsüber auch weiche, hydrophile Tageslinsen  getragen werden.

Was gilt es bei Orthokeratologie speziell zu beachten

Die Sehleistung kann im Laufe des Tages schon mal schwanken und nicht  immer unbedingt die hohe Qualität der Sehschärfe mit bestmöglicher Brillen- oder  Contactlinsenkorrektion erbringen. Besonders nachts, bei weiter Pupille, kann es  zu Seheinbussen kommen, bei anspruchsvollen Bedürfnissen (nächtliches  Autofahren) vor allem unter schlechten Bedingungen, kann es sinnvoll oder notwendig sein, die ORTHO-K - Contactlinsen aufzusetzen, um die Sehleistung zu optimieren.

Was kostet Orthokeratologie?

- einmaliger Einstiegsbetrag:    186,-- Euro

 

-1 Paar Orthokeratologie-Linsen mit jährlicher Erneuerung , Anpassung und alle notwendigen Nachkontrollen inclusive High-Tech-Pflegeprodukte:  59,-- Euro im Monat

 

Zeichnet sich im Verlauf der ersten Kontrollen eine Unverträglichkeit  bei der Anwendung der Linsen ab, muss die Anpassung und das weitere Tragen der Linsen abgebrochen werden.

 

In diesem Fall werden alle bereits bezahlten Beträge, mit Ausnahme dem bei Bestellung geleistete Betrag von 100,-- Euro, zurückgezahlt.

Für weitere Informationen stehen wir selbstverständlich gerne jederzeit  zur Verfügung.

.

.

Neuer Bundes-Vorstand der VDC ab September 2008

Der Bundes-Vorstand der Vereinigung Deutscher Contactlinsenspezialisten  e.V. (VDC) wurde anlässlich der Jahrestagung “Contact 08” in Jena neu gewählt.

Neue Mitglieder des Vorstandes sind: Michaela Friedrich, M.S. Dipl. Ing. Augenoptik (FH); Reya Manowski, Dipl. Ing. Augenoptik (FH) und Sebastian Marx, Dipl. Ing. Augenoptik (FH)

Vom alten Vorstand wurden wiedergewählt: Prof. Dr.  Manuel Fraatz (TFH Berlin) (1.Vorsitzender); Dr. Stephan Degle (Schatzmeister), Dipl. Ing. (FH), M.S., Dipl. Kfm. (Univ.); Hans-Jörg Etzler (2. Vorsitzender), Dipl. Ing. Augenoptik (FH); Maarten Hobé (2. Vorsitzender) Dipl Ing. Augenoptik  (FH); Stephan Hirschfeld, staatl. gepr. Augenoptikemeister / Optometrist; Frank Spors, M.S. und Reinhard Fröhlich, staatl. gepr. Augenoptikermeister/Optometrist.

Die VDC wünscht diesen Personen einen guten Start und gute Vorstandsarbeit in den nächsten drei Jahren.

.

 

 

Neuer Bundes-Vorstand der VDC ab Oktober 2005

Der Bundes-Vorstand der Vereinigung Deutscher Contactlinsenspezialisten  e.V. (VDC) wurde anlässlich der Jahrestagung “Contact 05” in Augsburg neu gewählt.

Aus dem bisherigen Vorstand ist ausgeschieden: Helmut Bucher

Neues Mitglied des Vorstandes ist: Dr. Stephan Degle (Schatzmeister),  Dipl. Ing. (FH), M.S., Dipl. Kfm. (Univ.);

Vom alten Vorstand wurden wiedergewählt: Stefan Lahme (1.Vorsitzender),  Diplom Augenoptiker/Optometrist (FH); Hans-Jörg Etzler (2. Vorsitzender), Dipl.  Ing. für Augenoptik (FH); Maarten Hobé (2. Vorsitzender) Dipl Ing. Augenoptik (FH); , Andrea Müller-Treiber, Dipl. Ing. Augenoptik (FH),M.S.;  Prof. Dr.  Manuel Fraatz (TFH Berlin), Annegret Grunow, Dipl. Ing. für Augenoptik (FH) und Reinhard Fröhlich, staatl. gepr. Augenoptikermeister/Optometrist.

Die VDC wünscht diesen Personen einen guten Start und gute Vorstandsarbeit in den nächsten drei Jahren.

..

Eilmeldung: neuer Vorstand der VDC ab Oktober 2002

Der Vorstand der Vereinigung Deutscher Contactlinsenspezialisten VDC wurde in Koblenz neu gewählt.

Aus dem bisherigen Vorstand sind ausgeschieden: Anna Becker MS (USA) (2.Vorsitzende), Eva Kober (Beisitzerin), Ute Paesler MS (USA) (Beisitzerin),  Fritz Fishl MS (USA) (Schatzmeister) und Heinz Samuel Dremel MS (USA) (Beisitzer).

Die VDC möchte sich bei diesen Personen für Ihren unermüdlichen Einsatz  für die VDC recht herzlich bedanken.

Neue Mitglieder des Vorstandes sind: Annegret Grunow, Helmut Bucher MS (USA), Reinhard Fröhlich (Schatzmeister) und Prof. Dr. Manuel Fraatz.

Vom alten Vorstand sind wiedergewählt: Stefan Lahme (1.Vorsitzender),  Diplom Augenoptiker/Optometrist (FH) Hans-Jörg Etzler (2. Vorsitzender), Dipl. Ing. für Augenoptik (FH) Maarten Hobé (2. Vorsitzender) und Andreas Wilhelm MS (USA).

Die VDC wünscht diesen Personen einen guten Start und gute Vorstandsarbeit in den nächsten drei Jahren.

.

Kontaktlinsen sollen «attraktiver und selbstbewusster» machen 


Wer seine Brille gegen Kontaktlinsen austauscht, hat mehr  Erfolg beim anderen Geschlecht. Zu diesem Ergebnis kommt nicht etwa eine Herstellerfirma, sondern ein Wissenschaftler-Team.


Tauscht man die Brille gegen Kontaktlinsen, fühlt man sich attraktiver und wird auch von anderen als attraktiver bewertet. Das Resultat: Mehr Chancen beim anderen Geschlecht. Das berichten britische Forscher als Ergebnis einer Studie, bei der sie das Verhalten von Studenten in einem Nachtclub beobachtet haben.

Viel selbstbewußter mit Kontaktlinsen

Wie die Psychologin June McNicholas und ihr Team von der University of Warwick mitteilten, schickten sie für ihre Studie 38 männliche und  weibliche Studenten im Alter von 18 bis 25 Jahren in einen beliebten Londoner Nachtclub mit dem Auftrag, jemanden «aufzureißen». Dabei unterschieden sie drei Gruppen von Studenten: solche, die normalerweise eine Brille benutzen und sie  gegen Kontaktlinsen eingetauscht hatten, solche die ihre gewohnte Sehhilfe  trugen und solche die ihre Kontaktlinse gegen eine Brille eingetauscht hatten.

Die meisten der Studenten, die zu den Haftschalen übergewechselt waren, fühlten sich deutlich selbstbewusster, während 75 Prozent derjenigen, die nun  ungewohnter Weise eine Brille tragen mussten, über ein geringeres Selbstbewusstsein klagten.

Mehr Küsse

«Das gesteigerte Selbstbewußtsein der Kontaktlinsentrger hat  sich in  positiven 'Flirtresultaten' niedergeschlagen«, so McNicholas. Mit den Haftschalen sei es an jenem Abend zu dreimal mehr Umarmungen, viermal mehr Küssen und zu sechsmal mehr Streicheleien gekommen als ohne, so die Forscherin. Kontaktlinsenträger seien aber nicht unbedingt attraktiver, sondern aufgrund ihres höheren Selbstbewusstseins vielleicht einfach offener im Umgang mit anderen Menschen. Zudem könne eine Brille in manchen Situationen durchaus Vorteile haben, etwa bei einem Bewerbungsgespräch.

Die Forscherin räumt jedoch ein, dass ihre Untersuchungsergebnisse nur vorläufig seien und bisher noch nicht den Ansprüchen für wissenschaftliche  Veröffentlichungen genügten. Weitere, genauere Untersuchungen mit mehr  Teilnehmern müssten folgen. (nz).

.

.

.

Noch mehr Informationen über Contactlinsen erhalten Sie  unter:

www.kontaktlinseninfo.com

.

.